„Die Zeit ist reif für Umsetzungsprojekte in Kooperation. Die Arena of Integration bietet eine Plattform, auf der Aspekte von Industrie 4.0 mit realen Geschäftsmodellen, realen Produkten, Prozessen und Services verknüpft werden können.“

Klaus Stark,
Leiter Innovationsmanagement, Pilz GmbH & Co. KG

„We love our customers’ factories! Die Arena of Integration ist eine ausgezeichnete Kommunikationsplattform, um die Digitalisierung in der Fertigung greifbar zu machen, Impulse für die schnelle praktische Durchdringung digitaler Lösungen zu geben, damit die Arbeit in einer Fabrik für die Menschen zukunftsweisend, attraktiv und nachhaltig bleibt - heute und morgen!“

Dr. Christoph Jaschinski,
Senior Vice President Global Business Development

„Das Thema Digitalisierung betrifft jeden. Aus diesem Grund ist es von Bedeutung, zukünftig die Kompetenzen der einzelnen Firmen zu verbinden, um Synergien im Hinblick auf eine Smart Factory zu erzielen. Daher waren wir von Beginn an von der Plattform Arena of Integration begeistert. Denn diese verfolgt ebenfalls die Vision der Verbundenheit von Unternehmen im Bereich der Automatisierung entlang der Wertschöpfungskette.“

Stefan Bogenrieder,
Campus Schwarzwald

„Freuen Sie sich auf die Arena of Integration, einen Themenpark, der Ihnen moderne Fertigungsabläufe der Smart Factory demonstriert. Dort erleben Sie hautnah, welche Chancen die Digitalisierung bietet und wie sie wirtschaftlich zu lösen ist. Jeder Partner bringt sein Wissen und seine Kompetenzen ein. So erhält das Ökosystem immer mehr Gewicht. Die Arena of Integration ist eine große Chance, Interessierten diesen Wandel mit Partnerfirmen erfahrbar zu machen. Durch die Kooperation der Teilnehmer wird das Ökosystem abgebildet und damit für jeden Besucher erlebbar. In der unmittelbaren Erfahrung lässt sich das Neue und Besondere des IIoT aber nicht nur erleben, das IIoT wird konkret und greifbar gemacht.“

Philipp Echteler,
Balluff GmbH

„Industriemessen sind und waren immer auch eine Leistungsschau. Die Leistung besteht jedoch immer weniger darin, alles selbst zu machen, sondern vielmehr darin seinen innovativen Beitrag in ein Netzwerk von Champions auf ihrem jeweiligen Gebiet einzubringen. Deshalb brauchen Industriemessen neue Formate wie die Arena of Integration, welche die Leistung eines offenen Verbunds zeigt, schnell und konkret integrierte Lösungen umzusetzen. Für unser Unternehmen hat die Beteiligung einen klaren Mehrwert gegenüber traditionellen Messeständen gebracht. Eine gelungene Innovation, welche hoffentlich fortgesetzt wird und auch andere inspiriert.“

Dr. Andreas Bihlmaier, 
Head of Software, Co-Founder robodev GmbH

„Die Arena of Integration bietet eine tolle Möglichkeit, andere smarte und innovative Lösungen kennenzulernen. Von diesem Austausch profitieren alle Seiten!“

Felix Georg Müller,
Co-Founder, plus10 GmbH

„Wer live erleben will, wie die Digitalisierung die Produktions-, Handhabungs- und Montageprozesse effizienter gestaltet, sollte auf der diesjährigen Motek die Arena of Integration besuchen. Mit dem neuen Konzept bietet der Messeveranstalter Schall Besuchern die Chance, sich kompakt zu unterschiedlichsten Aspekten der Digitalisierung zu informieren.“

Dr. Kurt Schmalz,
geschäftsführender Gesellschafter J. Schmalz GmbH

Die Arena of Integration als Erlebnispark für Innovationsabenteurer kommt genau zum richtigen Zeitpunkt.

„Smart vernetzte Lösungskompetenz ist die richtige Antwort für die Schlüsselfragen unserer Zeit und  hilft weltweit die Themen Qualifizierung, Nachhaltung, Energieeffizienz und Technologie als Nutzen für den Menschen nutzbar und letztlich anwendbar zu machen. Die Welt-Leitmesse Motek im Herzen des Mittelstandes ist für die Arena of Integration der richtige Ort zur richtigen Zeit, um vernetzte Industrie 4.0 praxistauglich zum Anfassen zu präsentieren.

Der LVI und insbesondere ich, als Verantwortlicher und Botschafter für die Industrie, war von Anfang an begeistert mit dabei und wir werden diese super und hochaktuelle Idee gemeinsam mit dem Landesnetzwerk Mechatronik BW sowie dem Messeunternehmen P. E. Schall zielorientiert vorantreiben. Der Anfang ist gemacht.“

Senator E.h. Wolfgang Wolf,
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Landesverbands der Baden-Württembergischen Industrie e.V.

„Die Arena of Integration ist das beste Beispiel dafür, dass deutsche Technologieunternehmen vor allem dann Weltspitze sind, wenn sie sich vernetzen und gemeinsam auftreten. Was wir auf der Arena erleben können ist nicht nur ein einzigartiger und innovativer Ansatz der Messegestaltung. Es ist zugleich der Schlüssel dafür, wie sich deutsche mittelständische „Hidden Champions“ in Zukunft international platzieren können.

Als ein auf den chinesischen Markt spezialisiertes Unternehmen haben wir daher mit dem Landesnetzwerk Mechatronik BW die Initiative ergriffen, deutsche Technologieunternehmen mit internationalen Ambitionen in die „Deutsche Gesellschaft für Internationalen Technologietransfer“ (DGIT) zu integrieren, um gemeinsam unsere internationalen Netzwerke in Wert zu setzen. Die ersten Projekte sind bereits auf dem Weg.

Das Messeunternehmen P. E. Schall hat in bemerkenswerter Weise die Chance nicht nur erkannt, sondern auch aktiv mit der Arena of Integration ergriffen.“

Thomas Bonschab,
Managing Director TiNC International GmbH
Designiterter Vorstand Deutsche Gesellschaft für Internationalen Technologietransfer (DGIT)

Andreas Schwarz MdL,
Fraktionsvorsitzender Grüne im Landtag

„Baden-Württemberg ist das Land der „Tüftler und Denker“! Um dies zu bleiben brauchen wir kreative, neuartige Lösungen, um die Weichen für die kommenden Jahre richtig zu stellen.

Für uns liegt Innovation nicht nur in einer einzelnen Erfindung, Innovation bedeutet für uns eine Haltung, mit der wir Dinge neu ergründen und grün denken wollen. Dieser ganzheitliche Anspruch begrenzt Innovation nicht nur auf technische und wirtschaftliche Punkte, wir beziehen auch die ökologische und gesellschaftliche Ebene mit ein.

So kann Baden-Württemberg Pionierland für Grüne Innovationen werden.

Wirtschaft und Industrie 4.0 braucht eine Politik 4.0!

Die grün-geführte Landesregierung hat sich auf den Weg gemacht, das Wirtschaftswachstum vom Ressourcenverbrauch zu entkoppeln und die Wende hin zu einer ökologischen, nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu schaffen.“

Dr. Thomas Kathöfer,
Hauptgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF),
die IGF und ZIM in enger Zusammenarbeit mit dem BMWi betreut

„Die Arena of Integration ist ein wirklich vielversprechendes Format, um die facettenreichen Herausforderungen bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen zu bewältigen. Hier zeigt sich erneut in überzeugender Weise: Die smarte Vernetzung zukunftsträchtiger Lösungskonzepte von Akteuren mit komplementären Kompetenzen ist der Königsweg zum Innovationserfolg. Weitere bedarfsorientierte Innovationsimpulse werden sich im Netzwerk der Arena generieren lassen, wenn bereits vorliegende und künftige Erkenntnisse der Wissenschaft in die Innovationsaktivitäten integriert werden.“

corner